Drucken E-Mail

Kandidaten zur Bürgermeisterwahl standen Rede und Antwort

Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen e. V.

Kandidaten zur Bürgermeisterwahl standen Rede und Antwort

Rund 150 Besucherinnen und Besucher fanden am Donnerstagabend den Weg in die Nieverner Sporthalle, um an der Kolping-Podiumsdiskussionsrunde der Bürgermeisterkandidaten der neuen Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau teilzuhaben. Den vier anwesenden Kandidaten, stellte Moderator, Bernd-Christoph Matern, u. a. Fragen zu ihrer Motivation um das Spitzenamt der Verwaltung, was sie als wichtigste Aufgabe im ersten Jahr ihrer Amtszeit als Verwaltungschef/in sehen würden, wie Sie die künftige Bürgernähe bei 28 Gemeinden gewähren wollen und wie Sie zu dem Posten einer/eines hauptamtlichen Beigeordnete/n stehen. Auch Fragen des Publikums an die Kandidaten Uwe Bruchhäuser (SPD), Claus Eschenauer (FWG), Marion Krätz (CDU) und Josef Winkler (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) wurden umfangreich beantwortet. So fragte eine Dame aus dem Publikum, wie die Verwaltung bzw. deren Verwaltungsspitzte zukünftig den weiteren Verlust von wichtigen Einrichtungen für die Gemeinschaft in der Stadt Nassau bremsen wolle. Aber auch Fragen zur künftigen ökologischen Aufstellung der Kommunen der neuen Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau im Zeitalter des Klimawandels und Fragen zu einem Vereinsansprechpartner bzw. Wirtschaftsberater wurden gestellt. Alles in allem, so die Schlussworte von dem Veranstalter, eine gelungene Talkrunde, mit hoffentlich genügend Informationen für die Wählerinnen und Wähler. Lars Hilgert von der Kolpingfamilie bedankte sich im Anschluss bei den Kandidaten und bei dem Moderator sowie bei den Zuhörern für ihr zahlreiches Kommen. Abschließend bat er die anwesenden Zuhörer, von ihrem Wahlrecht auch tatsächlich Gebrauch zu machen, denn: „Demokratie lebt vom Mitmachen und nicht vom Zuschauen.“

 

IMG 20180816 204823 

Gespannt lauschen die zahlreichen Zuhörer in der Nieverner

Sporthalle den Aussagen der einzelnen Bürgermeisterkandidaten.

 

Fahrt nach Mainz

Die Kolpingfamilie fährt am Sonntag, 02.09.2018, 08:30 Uhr, nach Mainz, um ihren alten geistlichen Begleiter, Diakon Bernhard Müller mit Ehefrau Monika, zu treffen. U. a. wird beabsichtigt, eine Dombesichtigung durchzuführen. Nähere Informationen zum Ablauf und Anmeldung bei Peter Bertram (Tel.: 13287).

 
 
Drucken E-Mail

Podiumsdiskussion in Nievern

Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen e. V.

Podiumsdiskussion in Nievern

Zur Podiumsdiskussion mit den Kandidaten zur ersten Bürgermeisterwahl der neuen Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau lädt die Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen am Donnerstag, dem 16. August 2018 – exakt einen Monat vor der Wahl – alle Interessierte, insbesondere die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger aus den beiden Gebieten der Verbandsgemeinde Bad Ems und Nassau, recht herzlich in die Sporthalle Nievern ein.

 

Um 19:30 Uhr startet die Diskussionsrunde, welche von Bernd-Christoph Matern, Pressesprecher des Evangelischen Dekanats Nassauer Land, geleitet wird.

 

Bereits jetzt schon haben die vier bisher im Rennen befindlichen Kandidaten, Uwe Bruchhäuser (SPD), Claus Eschenauer (FWG), Marion Krätz (CDU) und Josef Winkler (Bündnis 90/Die Grünen) ihr Kommen zugesagt.

 
 
Drucken E-Mail

Bericht über die Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie am Samstag, dem 24.03.2018, woran 29 stimmberechtigte Mitglieder und zwei Gäste teilgenommen haben, begann mit der Begrüßung des zweiten Vorsitzenden, Peter Bertram, und dem geistlichen Wort durch Gerd Gilles sowie dem Totengedenken, gestaltet durch Andrea Simon. Es folgte der umfangreiche Jahresrückblick 2017 durch den zweiten Vorsitzenden. Hervorzuheben war u. a. die Mitgestaltung des erstmalig in Nievern gestalteten lebenden Adventskalender mit einem eigens gestalteten Adventsfensters, die im Herbst immer stattfindende Altkleidersammlung, die beiden großen Karnevalssitzungen in der Sporthalle Nievern sowie die letztjährige Ausflugsfahrt, woran über 40 Mitglieder dran teilnahmen, in den Hessenpark als auch in die Lochmühle.
Es folgten die Berichte der einzelnen Kolpinggruppen. Die Kolpingjugend hat u. a. wieder die Kinder-Ferien-Freizeit 2017 gestaltet, woran 35 Kinder teilnahmen. Die Kolpingkindergruppe trifft sich regelmäßig einmal monatlich, woran ca. 8-10 Kinder teilnehmen. Die Kindergruppe trifft sich nach vorheriger Info-Whats-App immer freitags im Kolpingraum des Pfarrheimes/Nievern. Viele Aktivitäten werden mit den Kids dabei unternommen, wie z. B. Minigolfen, Kickerturnier, Adventure-Golf, usw. bis hin zum Ostereierverkauf, so Angelina Eggert, einer der drei ehrenamtlichen Betreuerinnen. Die Tanzmäuse, so Trainerin Melanie Hilgert, treffen sich immer freitags von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr im Nieverner Pfarrheim. Insgesamt sieben Auftritte waren in der letzten Session von den fünf- bis zehnjährigen Kindern zu bewältigen. Am Freitag, dem 13.04.2018 wird wieder für die neue Session gestartet. Die Kolpingband hat derzeit eine Besetzung mit 15 Personen. Geprobt wird sonntags um 18 Uhr im evangelischen Pfarrhaus in Nievern. Im zurückliegenden Jahr wurden wieder einige Auftritte mitgestaltet, so der musikalische Leiter Stephan Denk. Dieses Jahr steht erstmalig die musikalische Begleitung bei einer Schifffahrt auf dem Programm. Die Wandergruppe wandert weiterhin immer am 3. Mittwoch im Monat. Inzwischen bestreitet man jedoch nur noch kleinere Wandertouren. Zuletzt wurde der „Eifeltraum“ erwandert, so Traudi Holzmann. Die Gruppe umfasst meist 6-10 Personen und es wird nur bei schönem Wetter gewandert. Laut Auskunft von Gerd Gilles hatte der Kolpingsingkreis im abgelaufenen Jahr 16 Chorproben gehabt. Einige Auftritte bei Jubiläen von Mitgliedern bzw. runden Geburtstagen sowie bei der Verabschiedung von Diakon Bernhard Müller waren zudem zu bewältigen. Auch hat man wieder beim traditionellen Nieverner Adventssingen mitgemacht. Der Leiter der Erwachsenenbildung, Uwe Hase, konnte von insgesamt vier Bildungsabenden berichten, welche im abgelaufenen Jahr angeboten wurden. So z. B. wurde u. a. ein Bildungsabend „Ursache, Symptome, Risiken, Therapie bei Schlaganfall“ angeboten. 29 Personen lauschten damals den Ausführungen von Dr. Maria Scharfenberger. Es folgte ein Bericht über den Kassenstand. In Vertretung für den Kassierer Peter Beisel trägt Mitglied Alois Hoffmann die Jahresbilanz der Kolpingfamilie vor. Die Kassenbilanz fiel im zurückliegenden Geschäftsjahr für die Kolpingfamilie positiv aus. Es konnte das Vereinsvermögen um über tausend Euro gesteigert werden. Der Mitgliederbestand ist von 155 Mitgliedern auf 160 Mitgliedern angewachsen. Es folgte die Entlastung des Vorstandes. Zur Wahl des Präses wurde Pfarrer Scheungraber vorgeschlagen. Dieser wurde auch einstimmig gewählt. Die Wahl einer Kassenprüferin erfolgte einstimmig auf Doris Schmidt, die nunmehr für Alois Hoffmann, der nach zwei Jahren als Kassenprüfer nun ordnungsgemäß ausscheidet. Die Ehrung von langjährigen Mitgliedern erfolgte im Anschluss der Aussprache. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Marianne van Ackern und Renate Gilles sowie für 25-jährige Mitgliedschaft Stefan Driesch und Matthias Mallmann von dem stellvertretenden Vorsitzenden, Peter Bertram, geehrt. Zuletzt erfolgte die Programmvorschau für die kommenden Monaten bis zu den Sommerferien. So ist u. a. für den 26.05. ein Jahresausflug nach Mendig zur Vulkanbrauerei geplant. Ebenso findet in der ersten Sommerferienwoche wieder die traditionelle Kinder-Ferien-Freizeit auf dem Hofgut Nörtershäuser von der Kolpingjugend statt. Bisher liegen 36 Anmeldungen vor. Zurzeit stehen noch 4 Teilnehmerplätze zur Verfügung. Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren können sich noch bei Angelina Eggert, Carina Bertram oder Romina Salzmann melden. Diesen Bericht als auch weitere Bilder können auf der Homepage der Kolpingfamilie „Kolping-nfm.de“ eingesehen werden.

DSCF0200-web DSCF0200-web DSCF0200-web DSCF0200-web DSCF0200-web

 
 
Drucken E-Mail

Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen lädt ein

Fastenessen-Kolping-2018

 
 
Drucken E-Mail

Jahreshauptversammlung am 24.03.2018

Am Samstag, dem 24.03.2018 findet ab 19 Uhr im Nieverner Pfarrheim die Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen e. V. statt. Folgende Tagesordnung wird beraten:

1. Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden – Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Geistliches Wort und Totengedenken
3. Jahresbericht des 2. Vorsitzenden
4. Jahresbericht Leiter Kolpingjugend
5. Jahresbericht von der Kolping-Kindergruppe
6. Jahresbericht von der Kolpingshowtanzgruppe "Tanzmäuse"
7. Jahresbericht von der Kolpingband
8. Jahresbericht Abteilung "Wandern"
9. Jahresbericht Kolpingsingkreis
10. Jahresbericht Leiter Bildungsarbeit
11. Jahresbericht aus dem Bezirk und der Diözese
12. Bericht des Kassierers
13. Bericht der Kassenprüfer
14. Aussprache zu den TOP 3 bis 13
15. Entlastung des Vorstandes
16. Wahl eines Vorsitzenden
17. Wahl eines Präses
18. Wahl einer/eines Kassenprüferin/Kassenprüfers
19. Ehrungen von Mitgliedern
20. Aufnahme neuer Mitglieder
21. Anträge der Mitglieder
22. Programmvorschau

Es wird darauf hingewiesen, dass Anträge von Mitgliedern, die im Rahmen der bevorstehenden Jahreshauptversammlung behandelt werden sollen, bis spätestens 20.03.2018 beim 2. Vorsitzenden, Peter Bertram, Mittelstr. 10, 56132 Nievern, schriftlich eingereicht werden müssen.

 
 

Seite 1 von 6

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Meldungen

Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen
Erlös aus Ostereierverkauf für neues Spielgerät gespendet

Einen Reinerlös in Höhe von 340,50 EUR konnte die Kolpingjugend bei der diesjährigen

Singt dem Herrn ein neues Lied - dieses Motto haben wir uns vor fast neun Jahren zur Aufgabe gemacht, denn wir wollten etwas tun für unsere Pfarrgemeinde in Nievern an der schönen Lahn.

Die Sängerinnen und Sänger  feierten am 01.Mai 2011 in Friedrichssegen bei Heike und Gerry Dannenberg den 20 Geburtstag des Singkreises.

Unsere Kolpingjugend besteht zur Zeit aus 31 Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 27 Jahren. Wir setzen uns oft und gerne für Veranstaltungen und Aktionen ein und sind gerne mit unserer Kolpingfamilie zusammen.